SKINNERS... Socken oder Schuhe?

Schuh oder Socke?

Wir haben die neuen Skinners mal genauer unter die Lupe genommen.

Die "Schuhe" kommen erstmal superpraktisch im Beutel daher... und passen in jede Hosentasche.

skinners-package

 

Hier der "Bericht" meiner einmaligen Frau ;-)

Völlig überraschend und unvorbereitet wurde mir während des Frühstücks heute ein Paar Schuhe vom Gatten zum Testen in die Hand gedrückt. !Wichtig: Sie sind nicht geschenkt (Merke: Mann schenke Frau niemals Schuhe, da der Volksmund sagt, dies führe zum Weglaufen der Frau)....

 

Toll! Aufregend! Spannend!

 

Sofort sind wir reingeschlüpft, um uns gleich ein erstes Urteil zu erlauben. Die Sockenart erinnert ein wenig an den Leguano, die Sohle wirkt aber noch bedeutend dünner und das Tragen noch leichter…

Nun liefen auch wir im Barfüßler über die verschiedenen Untergründe, um uns ein Bild über die Gefühlsintensität unserer Testmodelle machen zu können…. Holla… Selbst als geübter Barfußschuhläufer wird es auf den Steinen… naja…. sagen wir “gefühlsecht”. Weniger geht wirklich nicht!

Super bequem, angenehm zu tragen, optisch… hmmmm…. naja, hässlich ist was anderes… aber hübsch irgendwie auch…. Ich würde sie als weniger auffällig und eher neutral beschreiben.

 

skinners-1

 

Befürchtungen von uns lieferten die ideale Voraussetzung für unterschiedliche “Problemsuche”. Während ich, typisch Frau, Angst vor kalten Füßen hatte, fürchtete Frank (<3) die Entwicklung von Gerüchen beim Tragen ohne Socken. Aufmerksamkeit ist also geschärft….

Da ich heute Morgen in die Vibramsockenschublade griff und mich mit dem Anziehen dieser grundsätzlich eher schwer tue (ob es an meinen Gnubbelzehen liegt…?) war mir mein Einsatz zu hoch, um diese nur wenige Stunden später wieder auszuziehen, weshalb ich Tag Nummer eins mit Socken beschreite….

Frühstücken ging schon mal, Autofahren danach war auch kein Problem. Büroalltag im vom gefühlten Hochsommer aufgeheizten Büro... Naja, ich habe sie dann irgendwann ausgezogen, was ich aber mit fast all meinen Schuhen mache, wenn mich keiner sieht ;)

Die Mittagspause auf der Barfüßlerterasse bei super Sommerwetter und prallem Sonnenschein war dann tatsächlich "flammend heiß". Das schwarz der Schuhe wusste sehr gut, mit der Sonnenenergie umzugehen und diese an meine Füßleins weiterzugeben. Füße in den Schatten gerutscht, sehr viel besser!

 

Nun ist eine Woche vergangen und nach wie vor sind wir von der unglaublichen Gefühlsintensität beim Gehen/Stehen/Laufen sehr begeistert. Mittlerweile hat uns der Hochsommer auch verlassen und Temperaturen zwischen 14 und 25 Grad erscheinen optimal. Unser Testbereich wurde um das Gassigehen im Feld und um das Fahrradfahren erweitertert. Nach wie vor - sehr begeistert.

 

 

 IMG_977259343fac87b82

 

 

Endlich ein Regentag.... Test 1: Nasses Gras.... Ich musste mit den Händen nachfühlen, da ich nicht glauben konnte, dass das Gras wirklich nass ist. Zu 100 % wasserdichte Sohle bei typisch regenfeuchtem Untergrund. Wir sind beeindruckt!

Test 2: Regen.... Ich glaube, mein Fuß hat so gut wie gar nichts abbekommen, während mein Mann sich freute, dass seine Schuhe schnell wieder trockneten, woraus ich schlussfolgerte, dass seine Füße nass wurden.... Ich würde zusammenfassen, dass so ein leichter Nieselregen bei geringer Dauer auch die Füße trocken lässt, je mehr Wasser von oben, desto größer die Wahrscheinlichkeit für nasse Füße, die dann aber schnell mitsamt Schuh trocknen.... Im Grunde wie bei jedem Schuh, aber besser als die Optik vermuten lässt.

 

IMG_962759343fa8ea4b8

 

Bei langen Stecken empfielt sich dringend der Ballengang. Aber ehrlich gesagt, lassen die Schuhe auch gar nichts anderes zu, da der Gang über den Hacken für erdbebenartige Körpererschütterungen sorgt.... Wir sind einstimmig zu dem Ergebnis gekommen, dass wenn man mithilfe vom Barfußschuh die Gangart "vergesündern" möchte, ist dieser Schuh ideal, da er Dich bei jedem Schritt daran erinnert, ob Du mit dem Vorßuß oder mit dem Hacken aufgekommen bist. Da schleicht sich kein Schweinehund ein.

 

Bei kälteren Temperaturen (so um die 14 Grad) werden die Füße schon etwas kalt, sofern man nicht in Bewegung ist. Bei einigen Schritten Gehen ist alles wieder wohl temperiert.... Zu diesem Urteil sind Mann und Frau gleichermaßen gekommen....

 

Zum Thema Geruchsentwicklung sind unsere Untersuchungen noch nicht abgeschlossen....;-), wir halten Euch aber auf dem Laufendem und schnüffeln immer mal wieder. Bisher (14 Tage) keine Geruchsentwicklung erkennbar, allerdings fast ausschließlich mit Socke getragen.

 

 slider-6

 slider-2

Nachdem insbesondere zu Beginn einzelne Sohlenpickelchens recht schnell den Schuh verlassen haben, hat sich dies nach einigen Tagen gelegt. Zur Haltbarkeit können wir noch nicht viel sagen, da da bisher die Erfahrungswerte fehlen. Wir hoffen aber ,dass sie möglichst lange unsere Füße zieren...

 

Zum Thema "soziale Akzeptanz" ist zu sagen, dass die Sockenschuhe nur sehr wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Außerhalb von Greifswald, wo der Blick der Leute oft auf unsere Schuhe fällt, da man dort oft merkwürdige Kleidungsutensilien finden kann, fällt die Schwarze Socke so gut wie gar nicht auf.

 

roll-1

Insgesamt: Wirklich toller Schuh für all jene, die das Direkte mögen. Ideal zum "Laufenlernen" des Ballengangs. Durch das unheimlich kleine Packmaß und das Fliegengewicht super Begleiter auf Inlineskat-/Wander-/…-Touren. Toller Schuh für Freizeit, Alltag, Haus und Hof.

 

skinners_neu_neu

Mit Skinners über Stock und Stein

 

Trotz zweifelnder Blicke der ganzen Familie, ob die Wahl meines Schuhwerks tatsächlich mein Ernst sei, war ich nicht von der Idee abzubringen, meine hoch und innig geliebten Skinners auf zur geplanten Bergwanderung mitzunehmen….Wechselschuhe?

Niemals!!

Brauch ich nicht!

Papperlapapp!

Nak nak nak!

 20171228-Urlaub-82-von-104

Zugegeben…. Ich musste ungefähr 1395 Mal auf ca. 8 km die Zähne zusammenbeißen, wovon es mir nur 1389 Mal gelang, kein Schmerzenslaut von mir zu geben und nur 1392 Mal hatte ich keine passende Ausrede, die nicht auf meine Schuhe schließen ließ…. Kurz: Meine Fresse! Das hatte es in sich.

 20171228-Urlaub-71-von-104

Dennoch kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich auch bei vorhandenen Wechselschuhen vermutlich nicht umgestiegen wäre. Der Weg bot immer wieder ca. 15 cm breite Trittflächen, die mein Fußschmerzfreiheitsherz aufjubeln ließen und den Weg erträglich machten. Als jemand, der eine Resonanz vom Untergrund in Richtung Großhirn sehr schätzt, kommt man beim „Hardcore-Einsatz“ der Skinners voll auf seine Kosten. Tolle Sache!

 

 

Die Skinners zwingen Dich schon fast... in den Vorfußgang.

Auch die Sohlen haben ihre Sache absolut toll gemacht. Ohnehin schon sehr benutzt habe ich keinen Unterschied der Sohlenbeschaffenheit zu vorher gemerkt, wobei einschränkend erwähnt werden muss, dass wir keinen direkten Vorher-Nachher-Vergleich gemacht haben… nächstes Mal… ;)

20171228-Urlaub-72-von-104

Insta-16-von-21

Also… zusammenfassend… Dies ist definitiv kein Wanderschuh und wohl nur für Wanderungen zu empfehlen, auf denen der Träger auch bereit wäre, den geplanten Weg ganz barfuß zurückzulegen. In diesem Fall bietet der Schuh/die Socke einen absoluten Schutz, sodass Verletzungen, in den Fuß eingetretene kleine Steine etc. kein Thema sind.

 

Wie sind Eure Erfahrungen? Wo habt Ihr schon Eure Skinners getragen? 

Wir sind gespannt auf Eure Antworten! ;-)

Eure Barfüßler

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Skinners

    Hallo....ich habe letzte Woche bei euch die Skinners Socken erworben und bin restlos begeistert. Ich bin Neustarter was das Barfusslaufen betrifft und Liebe mein neues Lebensgefühl. Es ist fantastisch und motiviert mich zum ständigen Bewegen. Die Socken sind herrlich. Wie eine zweite Haut. Im Wald, Wasser, auf Asphalt, im Büro. Ein Traum für meine Füsse. Seit dem ich barfuß Laufe, habe ich keine Rücken und Kopfschmerzen mehr. Ich bin restlos begeistert....und muss jetzt schon los...es kribbelt schon wieder in den Füssen;-)
    Macht weiter so mit eurer freundlichen und kompetenten Beratung.
    Herzliche Grüße Nadja

Die Details